arالعربية frFrançais itItaliano enEnglish

JERUSALEM – Am Sonntag, den 11. März 2017, zog der Apostolische Administrator, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, wie es in der Fastenzeit Tradition ist, feierlich in die Grabeskirche ein, nachdem er zuvor die Prozession der Franziskaner die Stationen des Leidenswegs Christi entlang geführt hatte.

Während der Fastenzeit findet jeden Sonntag eine feierliche Prozession in die Grabeskirche statt. Um diese Tradition fortzusetzen, die vom Status quo stammt, der wiederum die heiligen Stätten regelt, zog Erzbischof Pizzaballa feierlich in die Grabeskirche ein.

Angeführt von den Franziskanern, gefolgt von einer großen Zahl von Gläubigen, vielen Priestern und Seminaristen aus Beit Jala und geleitet von Erzbischof Pizzaballa, hielt die Prozession vor den symbolischen Stationen des Leidens Christi an zu einem kurzen Gebet. Diese Zeremonie wird jeden Sonntag in der Fastenzeit wiederholt und von einem Repräsentanten des Lateinischen Patriarchats  geleitet. Es ist eine Gelegenheit für eine feierliche Erinnerung an die Passion während dieser Zeit.

Vivien Laguette

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar
Designed and Powered by YH Design Studios - www.yh-designstudios.com © 2017 All Rights Reserved
X